Abgeschlossene Gruppen

 

ÖFFENTLICHER RAUM
Die Agendagruppe befasste sich im Rahmen vieler Projekte mit der Verbesserung und Umgestaltung des öffentlichen Raumes in der gesamten Josefstadt. Potenziale zur nachhaltigen und verbesserten Gestaltung wurden erhoben, um vor allem eine Verkehrsberuhigung im Bezirk zu erreichen. Auch temporäre Maßnahmen und Verbesserungsvorschläge für öffentliche Plätze und Parks wurden erarbeitet .


GUT ZU FUSS
In den Jahren 2013 und 2014 arbeitete die Agenda-Plattform Gut zu Fuß eine Reihe an Verbesserungsvorschlägen aus, um die Josefstadt für FußgängerInnen zu attraktivieren. Der 8. Bezirk bietet viele Sehenswürdigkeiten, Einkaufsmöglichkeiten und spannende Orte die zum Verweilen einladen. Oft mangelt es aber an sicheren und bequemen fußläufigen Verbindungen. Die entstandere Broschüre zeigt auf, was schrittweise getan und umgesetzt werden kann, um die Vision der fußläufigen Stadt Wirklichkeit werden zu lassen.



ENERGIE UND UMWELT
Das Anliegen das Gruppe war Bewusstsein zu schaffen, für einen energiesparsamen und umweltbewussten Alltag. Die Agendagruppe war Anlaufstelle für Fragen zum Thema Energie, Energieverbrauch und Energiesparen und bot regelmäßig Beratung zur sinnvollen Energienutzung an. Viele Vorträge, öffentliche Präsentationen und Beratungen konnten durchgeführt werden.

 

BENNOPLATZ
Der Bennoplatz - einer der zentralen Plätze in der Josefstadt - sollte umgestaltet werden. Die Agendagruppe "Bennoplatz" wurde 2008 gegründet, um AnrainerInnen und weiteren Interessierten die Möglichkeit zu bieten, aktiv an den Gestaltungsplänen mitzuarbeiten. Viele Ideen wurden entwickelt und konnten einfließen, ein intensiver Austausch mit Bezirkspolitik und Stadtverwaltung fand statt. 2010 fand die Umsetzung statt - ein einheitliches Bild ist entstanden: mehr Grün, mehr Sitzflächen und mehr Platz für die Kinder.

 

 

FRAUEN(T)RAUM FÜR TRAUMFRAUEN
Austausch und Vernetzung von Frauen in der Josefstadt war der Schwerpunkt der Gruppe. Diskussionsveranstaltungen über die Frauenrechtsbewegung in Österreich, Frauen im Film und prekäre Arbeitsverhältnisse von Frauen, fanden statt. Aber auch das Thema Frauen und Kräuter wurde aufgegriffen: im Zuge des Projektes „ACHT Kräuter von ACHTsamen Frauen“ gab es einen Informationsabend und eine spannende Kräuterwanderung wurde initiiert.

 

 

MEHR RAUM FÜR KINDER
Die Agendagruppe hat mehrere Diskussionabende organisiert und ein Bewußtsein für den (wenigen) Raum, der Kindern in der Stadt zur Verfügung steht, geschaffen. Diskussionen über Quantität und Qualität von Kindergartenplätzen fanden ebenso statt, wie Diskussionen und Projekte zu kinderfreundlicher Gastronomie. Auch der ein reger Austausch mit Agendagruppen aus anderen Bezirken - wie bspw. der Agendagruppe im 3. Bezirk "familienfreundlicher Bezirk" - fand statt.